#wirvsvirus: Bundesblock reicht gemeinsam mit Partnern einen Vorschlag für blockchainbasiertes Gutscheinsystem bei Hackathon der Bundesregierung ein

#wirvsvirus: Bundesblock reicht gemeinsam mit Partnern einen Vorschlag für blockchainbasiertes Gutscheinsystem bei Hackathon der Bundesregierung ein

Vom 20. bis 22. März 2020 fand unter dem Hashtag #wirvsvirus ein 48 Stunden Virtual Hackathon der Bundesregierung zur Abwendung negativer Folgen der Corona-Pandemie statt. Das Event hat viele überrascht, vor allem ob des sehr kurzfristigen Zeitplans. Der Hackathon wurde von der Bundesregierung bzw. der mit der Umsetzung betrauten Tech4Germany UG in weniger als einer Wocher geplant, verkündet und durchgeführt. Obwohl mit weniger als tausend Teilnehmern geplant wurde, kamen am Ende über 42.000 Teilnehmer zusammen, die von einem 100-köpfigen Orga-Team dennoch erfolgreich geführt und betreut werden konnten. 

 

Dank dem schnellen Handeln von Marcus Ewald (Politischer Beirat Bundesblock) und der bereitwilligen Unterstützung einiger Bundesblock-Mitglieder, insbesondere Brainbot aus Mainz, konnte der Bundesblock eine Bewerbung für die Idee eines blockchain-basierten Gutscheinsystems mit dem Arbeitstitel “Krisengeld” als Platzhalter für ein echtes Projekt vor Ende der Anmeldefrist am 19. März einreichen. Durch Ankündigungen über den Bundesblock E-Mail Verteiler, als auch im #wirvsvirus Slack Channel, entstand ein buntes Team aus über 20 Helferinnen und Helfern, die über das Wochenende an dem Konzept und seiner visuellen Darstellung gefeilt haben.

 

Aus dem “Krisengeld” genannten Gutscheinsystem wurde nunmehr der “digitale Gemeinschaftseuro”. Kurzbeschreibung: Der dgE rettet Existenzen und erhält lokale Strukturen. Denn der dezentrale gemeinschaftliche €uro macht, was die Politik ihm aufträgt. Für breiten Konsum in e-Wallets für alle, aber räumlich und zeitlich präzise steuerbar. Smarte Hilfspakete, die den Weg alleine finden. Marktwirtschaftlich und pandemiesicher. Der dg€ wird “Diggi” gesprochen und €> abgekürzt. .

 

 

  • Hier findet ihr das Video, das beim Hackathon eingereicht wurde.
  • Hier findet ihr einen Elevator Pitch.
  • Eine ausführlichere Präsentation findet ihr hier.

 

Am wichtigsten ist jedoch: das Projekt geht jetzt erst richtig los! Wir denken, dass es noch mehr Bundesblock Mitglieder gibt, die ihre technologischen und konzeptionellen Lösungen in das Projekt mit einbringen und so für alle erfolgreich weiterentwickeln können. Hierfür haben wir eine Reihe von Links gesammelt, unter denen Ihr Unterlagen und Kommunikationskanäle des Projekts findet. Ihr könnt auch jederzeit eine E-Mail an uns schreiben wenn Ihr Fragen habt.

  • Projekt bei Devpost
  • Github
  • Kommt in den Slack und sucht nach dem Channel #krisengeldfürdeutschland_offen und #krisengeldfürdeutschland

 

Das Projekt soll auch im nächsten TokenEngineering Meetup vorgestellt werden. Mehr Infos dazu findet hier hier: 

 

Über den weiteren Verlauf des Projekts und die Reaktion der Bundesregierung sowie der Jury halten wir euch über die üblichen Kanäle auf dem Laufenden.

 

SHARE IT

Posted in

Florian Glatz

Blockchain Lawyer

#Aktionspapier Blockchain: Digitale Identität Positionspapier veröffentlicht

wirvsvirus-cover2

#WirvsVirus: Projekteinreichungen bis 02.04.2020!!!

#Aktionspapier Blockchain: Steuern Positionspapier veröffentlicht

Corona-Umfrage-WordPress-680x405

Umfrage zur Coronasituation in der deutschen Blockchain Community

@

Not recently active